Spürst du den Frühling?

Auch wenn er sich noch nicht so richtig angezeigt hat, spürt man doch die ein bisschen mildere Luft; die beissende Kälte haben wir hinter uns gelassen und hoffen, dass sie sich nicht mehr zeigen wird, jedenfalls jetzt nicht. Denn der Frühling ist jetzt angesagt. Dass diese Zeit des Aufkeimens nicht für alle so glücklich ist, macht mich ein bisschen traurig. Jeder sollte spüren dürfen, dass neues Leben erwacht, dass die Natur sich herausputzt und mit vielen Blumen auf uns wartet. Wer diese Zeit nicht als positiv erlebt, sollte versuchen, seine dunklen Gedanken aus seinem Kopf zu vertreiben. Ein gutes Mittel dafür ist das Singen. Man braucht nicht ein berühmter Sänger/Sàngerin zu sein, um die Seele aufzuheitern. Man kann ganz einfach alte Kinderliedge aus dem Gedächnis hervorholen oder wenn einem keines in den Sinn kommt, behilft man sich mit den Vokalen der eigenen Sprache:: Vokale sind kraftvoll, sie sind Energie-geladen und geben jedem Menschen Kraft. Man kann sie trällern, pfeifen, singen, auf irgend eine Art durch Laut reproduzieren: sie helfen immer. Sie vertreiben den Nebel und die Dunkelheit aus dem Kopf. Gebt ihnen Raum. Sie geben Euch Kraft.
Freuen wir uns alle miteinander, dass wir das Wiedererwachen der Natur erleben dürfen.

Be Sociable, Share!

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor